Unsere zwei Sprachklassen in der Malteser Erstaufnahmeeinrichtung Neuer Höltigbaum

Weihnachten im Schuhkarton 3Seit dem 1. November 2016 gehören zu unserer Grundschule zwei internationale DaZ – Klassen der Malteser Erstaufnahmeeinrichtung Neuer Höltigbaum. Die Erstaufnahme befindet sich rund zwei Kilometer vom Bahnhof Hamburg- Rahlstedt am Rande des Naturschutzgebiets Höltigbaum und hat einen Schulcontainer, in dem die zwei Sprachklassen unserer Grundschule unterrichtet werden. Die Leitung der Klassen haben die Lehrkräfte Frau Papenheim und Frau Strahl. Unterstützt werden sie von wechselnden Praktikanten und ehrenamtlichen Lesepaten des Ehrenamtsmanagements der Malteser. Der Unterricht der Klassen ist darauf ausgerichtet, dass die Kinder die deutsche Sprache erwerben, sprachlich an die zentralen Fächer in der Grundschule herangeführt sowie dazu befähigt werden, im regulären Schulalltag handlungsfähig zu werden und sich an schulische Abläufe, Rituale und Regeln zu gewöhnen.

Die Kinder sollen sich bei aller Unterschiedlichkeit an ein gemeinsames Lernen gewöhnen und über das soziale und fachliche Lernen einen Zugang zu unserer Gesellschaft und unserem Schulsystem erlangen.

Wichtige Ansprechpartner vor Ort sind die Mitarbeiter des Sozialmanagements der Malteser. Sie sorgen u.a. dafür, dass jedes schulpflichtige Kind im Grundschulalter, das neu in die Unterkunft einzieht, die Schule besucht, die Kinder Schulranzen erhalten, die Schulpflicht eingehalten wird und die Eltern verstehen, dass ihre Kinder Pausenbrote benötigen und nicht unentschuldigt im Unterricht fehlen dürfen. Zudem helfen sie bei der Vermittlung von Dolmetschern für Elterngespräche.

Besonders an der Unterrichtssituation für Lehrer und Schüler ist die große Heterogenität der Schüler bezüglich Alter, Nationalität, Sprache, Kultur, schulischer Vorbildung, Vorerfahrungen und Fluchterlebnissen, der ständige Schülerwechsel in den Klassen, die Unsicherheit der Kinder über ihren weiteren Verbleib in Hamburg (Deutschland), ihre belastenden Erfahrungen im Heimatland und /oder auf dem Fluchtweg sowie ihre auf das Notwendigste beschränkten Wohn- und Lebensverhältnisse in der Erstaufnahmeeinrichtung.

Trotz ihrer Unterschiedlichkeit eint die Schüler jedoch ihre große Freude am Schulbesuch sowie ihre Motivation so schnell wie möglich Deutsch zu lernen, sich gut verständigen und im deutschen Schulsystem vorankommen zu können.

Mit Begeisterung nehmen die beiden Klassen an folgenden Integrationsprojekten teil:

  • Musik verbindet“ – Singen im Chor mit Bonobo Rahlstedt im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnis für Bildung“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Konservatorium.

(seit dem Schuljahr 2016 /2017)

  • ANU-Projekt: Integration durch Umweltbildung

in Zusammenarbeit mit einer Naturpädagogin aus dem Haus der Wilden Weiden

(seit dem Schuljahr 2017/2018)

Dank der finanziellen Unterstützung des Schulvereins der Grundschule, der Spenden der Klassen zu Weihnachten sowie des Schauspielhauses Hamburg und der Malteser konnten die Klassen bereits tolle Projekte und Ausflüge durchführen:

  • Besuch des Theaterstücks „1001 Nacht“ und des Musicals Cinderella
  • Führung durch das Gewürzmuseum und Besuch des Hamburger Hafens
  • Besuch des Tierparks Hagenbeck
  • Bastelprojekte

Ein besonderes Highlight für die Schüler der Erstaufnahmeeinrichtung war letztes wie auch dieses Schuljahr die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, an der im letzten Schuljahr die Klassen 2a, 2b und 4c, diese Schuljahr alle vierten Klassen der Grundschule teilgenommen haben.

Durch die großartigen Geschenkpakete konnten auch die Kinder der Erstaufnahmeeinrichtung, an dem für viele von uns sehr wichtigem Fest im Jahr teilhaben.

Die Überraschung und Freude am letzten Schultag vor Weihnachten über die Karten und Geschenke der Viertklässler war riesig.

Vielen herzlichen Dank nochmal an alle Schüler, Eltern und Lehrer, die an der Aktion teilgenommen haben und in der Erstaufnahmeeinrichtung für eine großartige Weihnachtsüberraschung gesorgt haben.

Für nährere Informationen über die Malteser Erstaufnahmeeinrichtung Neuer Höltigbaum sind folgende Internetseiten interessant:

http://www.malteser-hamburg.de/fluechtlingshilfe/erstaufnahme-in-hamburg-rahlstedt.html

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlingsheim-am-grenzweg-in-rahlstedt-so-laeuft-der-einzug-a-1115612.html

Katrin Strahl

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Erstaufnahme Rahlstedter Grenzweg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.